Eröffnung der Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ in der Gottlieb-Daimler-Schule Ludwigsfelde

Am Samstag, 19. Januar 2019 um 10.00 Uhr eröffnet das Landesbüro Brandenburg der Friedrich-Ebert-Stiftung gemeinsam mit der RAA Brandenburg die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ im Rahmen des Tages der offenen Tür der Gottlieb-Daimler-Schule Ludwigsfelde. Hauptredner der Eröffnungsfeierlichkeit ist die Bundestagsabgeordnete Dr. Manja Schüle.

 

Die Ausstellung „Demokratie stärken − Rechtsextremismus bekämpfen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt die Gefahren auf, die vom Rechtsextremismus als Bedrohung für Demokratie und Menschenwürde ausgehen. Sie stellt die Grundlage für rechtsextremes Verhalten und Einstellungen dar und zeigt, welche Formen rechtsextreme Weltbilder und Argumentationsweisen annehmen können. Neben der Darstellung von rechtsextremen Lebens- und Vorstellungswelten stehen die Grundlagen der Demokratie im Vordergrund. Damit möchte die Ausstellung zu Zivilcourage gegen eine Normalisierung rechter Einstellungen ermutigen.

 

Die Auftaktveranstaltung fand bereits im Februar 2011 im Brandenburgischen Landtag statt und seither konnte die Ausstellung bereits in 60 Bildungseinrichtungen im Land Brandenburg gezeigt werden. Die Ausstellung umfasst 16 Schautafeln und kann von Schulen und öffentlichen Institutionen ausgeliehen werden. Sie wurde speziell für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren konzipiert und wird durch die pädagogische Vorbereitung von Referentinnen und Referenten der Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA Brandenburg)
unterstützt.

 

Einladungsflyer ansehen