Die 8.Klassen besuchen den Lernort 7x jung in Berlin

Im Rahmen des sozialen Lernens „Respekt“ haben die Jugendlichen der 8. Klassen jeweils einen Vormittag in Berlin beim „Lernort 7x jung“ von „Gesicht zeigen e.V.“ verbracht.
Dort hat sich jede Klasse in drei Kleingruppen aufgeteilt und am Workshop „Identität und Diversität“ (hier mehr dazu: https://www.7xjung.de/workshops/themen/identitaet-und-diversitaet/) teilgenommen. Sie beschäftigten sich dort mit Fragen wie: Wer bin ich? Was macht mich aus? Wie unterscheide ich mich von Anderen? Welche Gemeinsamkeiten oder Unterschiede gibt es innerhalb der Klasse?
Mit Akteuren der politischen Bildung, die am Lernort die Workshops leiten, haben die Jugendliche verschieden Übungen absolviert. Dabei erzählten sie von sich, von ihren Erfahrungen, Wünschen und Meinungen. So haben sie z.B. in einem „Ja-Nein-Spiel“ berichtet wie sie Geschlechterrollen finden, in der „Geschichte meines Namens“ gesagt wie sie zu ihrem Namen gekommen sind, bei „Was ist mir wichtig“ ihre Werte verteidigt und beschrieben wie sie von anderen gesehen werden wollen.

 

 

 

 

Jennifer Stucki

Sozialpädagogin im Modellvorhaben „Jugendsozialarbeit an Schulen – Respekt Coaches“