BOT 2017/2018

Nun ist sie zu Ende, die BOT/Junior  2017/2018. Rund 60 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen haben auch in diesem Schuljahr die Chancen genutzt,  in entlegene Betriebe und  Einrichtungen zu fahren, um sich über die Ausbildungsbedingungen und Lehrinhalte zu informieren.

Zu den Betrieben gehörte die Schaeffler Technologies AG & Co Kg in Luckenwalde, Spitzke European Class und Emons in Großbeeren, MTU, Gestamp und Mercedes Benz in Ludwigsfelde,  das Van der Valk Hotel in Rangsdorf, ppg wegoflex GmbH in Trebbin und SIK Holzgestaltung. Den Abschluss bildete die Schule für Gesundheitsberufe am DRK Krankenhaus in Luckenwalde.

Überall wurden wir entweder vom Ausbildungsleiter, Personalchefs und Auszubildenden begrüßt. Nach Erläuterungen über den Betrieb, über die Ausbildungsbedingungen und Gesprächen mit Auszubildenden sahen wir uns bei einem Rundgang die Einrichtungen an und wurden über die Produktpalette informiert.
In einigen Betrieben konnten wir auch praktisch tätig gewesen. So wie in der Schule für Gesundheitsberufe, wo wir im Stationsbetrieb innere Organe untersuchten,  Verbände anlegten, Blut abnehmen, EKG´s und Blutdruck messen mussten. Auch Lebensrettung haben wir geübt.

Auf diesem Wege, möchten wir uns nochmals sehr beim Autohaus Wegener aus Ludwigsfelde bedanken, welches uns, wie schon wie in den vergangenen  Jahren, eine Kleinbus zur Verfügung stellte.

Zu empfehlen ist diese BerufsOrientierungsTour auf jeden Fall, weil man sich über eine Bandbreite von Betriebsarten informieren kann. So sind Industrie,- Handwerksbetriebe und auch Dienstleistungsbetriebe Ziel dieser Tour.

 

Roland Tews